• FLEXCA Großpufferspeicher

    Vakuum-Großpufferspeicher für den Gebäudebestand und Neubau

Verlustarm, kompakt und flexibel:
Der modulare FLEXCA

Der FLEXCA ist der erste Vakuumspeicher von Paradigma für Volumina zwischen 2.760 und 5.460 Litern auf dem Markt. So kann ein Mehrfamilienhaus, ein Betrieb oder ein Einfamilienhaus mit großem Wärmebedarf autark mit Solarthermie versorgt werden. Die gespeicherte Energie lässt sich gleichzeitig zur Warmwasserbereitung und zur Heizung nutzen − dies gelingt mit Hilfe der Frischwasserstation WSF-35 III von Paradigma.

Idealerweise kommt der FLEXCA in Kombination mit Holz- und Holzpelletskesseln oder Gasbrennwertkesseln zum Einsatz. Weitere Wärmequellen eignen sich ebenso zur Beladung des Speichers, wie Wärmepumpen, Blockheizkraftwerke, Nähwärmenetze und überschüssiger Strom aus Photovoltaik (Power to Heat).

In Teilstücken wird der FLEXCA eingebracht, vor Ort montiert und eignet sich dadurch hervorragend zur energetischen Sanierung bestehender Gebäude. Seine Vakuumdämmung ermöglicht es Modernisierern, große Mengen Warmwasser über mehrere Tage zu speichern – und so die Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen drastisch zu steigern. Dafür wurde der modulare und kompakte Vakuum-Großspeicher mit dem OTTI-Innovationspreis 2017 ausgezeichnet.

Technologie

Der FLEXCA Pufferspeicher verfügt über eine modulare Bauweise:
Zur Auswahl stehen Varianten mit zwei Modulen und einem Gesamtvolumen von 2.760 Litern bis hin zu maximal vier Modulen mit 5.460 Liter Fassungsvermögen. Die Elemente werden einzeln in den Heizungsraum eingebracht und dort ohne Schweißarbeiten zusammengefügt. Aufgrund dessen lässt sich der FLEXCA auch im Gebäudebestand ohne bauliche Eingriffe einbringen. In Summe verbraucht er deutlich weniger Platz als eine herkömmliche Speicherkaskade mit aus mehreren in Reihe geschalteten Speichern. Für den Einsatz mit erneuerbaren Energien ist der FLEXCA prädestiniert.
Er kann auch größere Mengen Solarenergie über längere Zeit speichern. In Ein- und Zweifamilienhäusern sind somit solare Deckungsraten von bis zu 80 % im Bereich des Möglichen. Selbst mit moderat dimensionierten Kollektorflächen von 20 bis 30 m² sind solare Deckungsraten von mehr als 50 % möglich.
Die konventionell unterstützte Solarheizung mit über 50 % Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen ist mit FLEXCA keine Utopie mehr. Durch die hochwertige Vakuumdämmung, seine kompakte Bauweise, seine innen liegende Verrohrung und sein gutes Schichtungsverhalten verzeichnet der FLEXCA nur halb so große Wärmeverluste wie eine Speicherkaskade und arbeitet daher besonders ökonomisch.

Montagevideo

Technische Daten